Was ist Handlettering?

Das Wort kommt aus dem Englischen und ist wie alle englischen Begriffe im Deutschen weniger attraktiv. Du siehst es überall, angefangen von der Kreidetafel in deinem Lieblingscafé, über schön gestaltete Hochtzeitseinladungen bis hin zu Glückwunschkarten für Weihnachten. Ich beschreibe es gerne als Schriftkunst, Zeichnen und Malen von Schrift oder das Schönschreiben. wichtig dabei ist, dass es hier nicht um Perfektion geht, sondern viel mehr um ein persönliches mit den Händen erschaffenes Produkt.

Die Schrift unterteile ich gerne in drei Kategorien. Zum einen die Typografie, diese kennst du vom Computer und wird im digitalen Bereich, Druck und vieles mehr verwendet. Dann gibt es die Kalligrafie, hier schreibt man mit Feder, Federschreibfeder und Tinte, hier ist präzise Ausführung im Schönschreiben von großer Bedeutung.

Beim Handlettering nutzt du Materialien wie Bleistift, Filzstifte, Brush Pen sowie relativ glattes Papier. 

Wie ich zum Handlettering gekommen bin!

Es fing an im Unterricht Typografie an der Berufsschule. Ich fand das Thema der Schrift den verschieden Schriftarten und Einsatzmöglichkeiten so interessant. Einmal mit dem Thema beschäftigt, wusste ich, ich kann nicht mehr ohne Schrift leben.

Ich war Feuer und Flamme, gute Schriften miteinander zu kombinieren und sie in meinen Projekten zu integrieren. Vor langer Zeit habe ich verschiedene Letterings im Internet gesehen und angefangen, auch welche zu malen. Damals war das Thema im deutschsprachigen Raum noch gar nicht so bekannt, daher wollte ich noch viel mehr von diesem Thema erfahren. Ich letterte alles was mir einfiel, angefangen von kleinen Notizen (z.B.: Einkaufzettel, etc.), über Geburtstagskarten für meine Liebsten, bis hin zu meinem Bullet Journal, welches ich kurz darauf angefangen habe.

Vor einigen Jahren habe ich dann auch schon meine ersten Workshops in einer Berufsfachschule und einer Stadtbibliothek in Berlin gegeben. Meine Teilnehmer zeigten großes Interesse und obendrein machten mir die Workshops unheimlichen Spaß. Um weiterhin euch dieses schöne Gefühl mitzugeben und Neues zu erlernen, baute ich mein Angebot aus und biete heute eine Vielzahl von Workshops mit verschiedenen Themen an.
Auch ohne Workshops bin ich für euch da. Ich biete meinen Kunden individuelle Aufträge an.

Wie auch du mit dem Handlettering beginnst!?

Hätte mir damals jemand gesagt, wie ich am besten mit dem Handlettering beginnen kann, hätte ich sehr viel Zeit und Aufwand gespart. Ich möchte dir helfen, schneller zu guten Ergebnissen zu kommen. Es kommt nicht auf viel an, aber auf ganz bestimmte Dinge. Du brauchst nur dich, einen Stift und Papier. Schau dich doch mal unten um. Dort empfehle ich Materialien. Natürlich ist das nur ein kleiner Einblick, aber es ist ein guter Start als grobe Orientierung für dich zum Nutzen und Ausprobieren.

Basis Materialien 

Papier 

Created with Sketch.

Generell gilt hier, ein gestrichenes Papier zu verwenden, da es die Brush Pens schont und du länger was von deinen Stiften haben wirst. Ich empfehle ein leichtes Übungspapier und ein stärkeres Papier für die finalen Letterings. Das kann je nach Projekt auch variieren, gehe daher auch nach deinen persönlichen Präferenzen.

Papierempfehlung für deine Übungen
Clairefontaine 1821 DCP  (500 Blatt, A4 mit 100 g/m²) weiß oder
Papyrus 88007859 ColorCopy: 100 g/m², A4 500 Blatt satiniert, Weiß, Hochglatt

Papierempfehlung für deine  Finalen Letterings
Clairefontaine 1807C Kopierpapier, A4, 250 Blatt, 200 g/m² Hochweiß
Canson XL® Bristol, Bristolblock, DIN A4, 50 Blatt, 180 g/m²

Stifte

Created with Sketch.

Bleistift
Zu Beginn empfehle ich einen Bleistift, ich arbeite sehr gerne mit einem ganz Normalen HB Bleistift und dem Druckbleistift von  Schneider Druckbleistift, Graffix, 0,5mm für die einfache Vorzeichnung.


Feinliner
Du benötigst schwarze Feinliner in etwa 3-6 verschiedenen Stärken. Ich benutze schon immer STAEDTLER Fineliner pigment liner Set mit 6 Linienbreiten und bin sehr zufrieden. Zusätzlich benutze ich oft und gerne den wasserfesten Tombow Fineliner mono twin mit zwei Spitzen schwarz für besondere Aquarell-Letterings.


Brush pen

Hier ist der Brush Pen den du auf  jeden Fall zum Anfang besitzen solltest. Er hat eine harte Spitze und ist daher sehr gut über das Papier zu führen, so kommst du schnell zum Erfolg. Gerade am Anfang.


Auch als Set erhältlich (weiche und harte Spitze)


Tombow ABT Brush Pens  


Edding Brush Pens 


Schnellstart Set
Mit diesem Set kannst du einfach nur schnell anfangen:

Materialien Extra

Weitere Brush Pens

Created with Sketch.


BRUSH PENS

Tombow ABT Brush Pens  

Das ist nur eine kleine Auswahl, schaut gerne hier für weitere Produkte: Tombow ABT Brus Pens


Edding Brush Pens


Karin 

Sie sind sehr effizient und sind mit einer japanischen, starken und flexiblen Nylonspitze ausgestattet und ist meiner Meinung eher etwas für die fortgeschrittenen Letterer unter euch.
Hier gibt es auch noch weitere Produkte: Karin Marker 

Andere Lettering Untergründe

Created with Sketch.

Die Auswahl ist nahe zu unendlich und je nach Nutzung anpassbar. Ich nenne hier meine Ideen, einige habe ich bereits ausprobiert, andere werde ich noch versuchen zu belettern. Wenn du Ideen, Anregungen für die Liste hast, schreib mir gerne und wir erweitern stetig diese Liste, um uns gegenseitig zu inspirieren. 

  • Stoff (Kleidung, Bettwäsche, Kissenbezüge, ...)
  • Holz (Türen, Tische, Dekorelemente, ...)
  • Glas (Trinkgläser, Einweggläser, Spiegel, Teelichter, Fenster, ...)
  • Wände (Innen- & Außenwände, ...)
  • Tafeln (Kreidetafeln in jeder Größe und Form)
  • und vieles mehr

Download 

Hier stelle ich euch kostenlose Linienraster für eure Handlettering Praxis zur Verfügung. Viel Spaß beim üben.

Handlettering 
Linienraster 01-02
Grundlagen

Handlettering
Linienraster 03-04
Veränderte Mittellänge

Handlettering
Workshop-Handout

Du möchtest Handlettering  Schritt für Schritt lernen?

Lena, Berlin

Handlettering Workshop Teilnehmerin

Ich hatte gar nicht so viele Erwartungen, ich war erstmal nur neugierig und habe mich gefreut, eine neue Technik zu lernen! Und jetzt bin ich total inspiriert!! Besonders gefallen hat mir, das liebevoll zusammen gestellte Starter-Set, deine Präsenz & Geduld, Jenny's Vorschläge. Jenny hat alles ganz toll und auf eine angenehme Weise erklärt und ist auch ab und zu rumgegangen und ist auf spezifische Fragen eingegangen oder hat etwas gezeigt. Der Workshop war sehr gut und liebevoll vorbereitet und konzipiert. Ich konnte spüren, dass Jenny wirklich total begeistert ist und mit ganz viel Herzblut dabei ist!! Ich fand es wirklich ganz zauberhaft und bin jetzt ganz inspiriert und möchte auf jeden Fall mehr Handlettern!